Google setzt My Business-Einträge auf "Vo­rüber­gehend ge­schlos­sen"

Google nutzt Informationen von Behörden und Regierungen um Geschäfte automatisch als geschlossen zu markieren

Im Zuge der Corona-Krise kann es vorkommen, daß Unternehmen auf deren Google My Business-Profil automatisch als "Vorübergehend geschlossen" markiert werden. Dazu zieht Google Daten von öffentlichen Stellen heran. Wie genau Google vorgeht, läßt das Statement des Google CEO Sundar Pichai nicht wirklich zu.

Betroffene Unternehmen erhalten aber dazu auch eine E-Mail. Im Betreff steht: "Wichtig: Firma XYZ ist auf Google als geschlossen gekennzeichnet".

Es gilt unbedingt zu verhindern, daß potentielle Kunden den Eindruck erhalten, das Unternehmen wäre nicht mehr zu erreichen oder wirklich geschlossen. Unsere Empfehlung lautet daher das Profil von Zeit zu Zeit zu überprüfen.

Was tun, wenn das Geschäft als geschlossen markiert wurde?

  • Einloggen bei Google My Business
  • In der linken Menüleiste den Punkt "Info" wählen
  • Das Unternehmen auf der rechten Seite wieder "als offen kennzeichnen"

Sie haben noch Fragen zum derzeitigen Versand der Waren oder benötigen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter:
02234 18150 oder
info@broemmelhaupt.de

Corona

Weitere Neuigkeiten

Öffnung der Ladengeschäfte: Was ist zu beachten?

Brömmelhaupt gibt einen Überblick auf Regelungen bei der Wiederöffnung der Ladenlokale in der Corona-Krise

ganze Nachricht lesen

Geänderte Erreichbarkeit des Außendienstes

Brömmelhaupt konzentriert aufgrund der Corona-Krise die Betreuung der Kunden im Außendienst auf die Vormittagsstunden

ganze Nachricht lesen

Google setzt My Business-Einträge auf "Vo­rüber­gehend ge­schlos­sen"

Google nutzt Informationen von Behörden und Regierungen um Geschäfte automatisch als geschlossen zu markieren

ganze Nachricht lesen